Aus Hofmist wird Energie und Dünger

Schweizer Premiere im Biogassektor: In Tuttwil bei Wängi wird die erste landwirtschaftliche Feststoffvergärungsanlage realisiert. Sie entsteht im Zusammenhang mit dem Neubau eines grossen Trutenmaststalls. Die Inbetriebnahme ist per Juli geplant. Heidi und Kolumban Helfenberger bewirt

Mit Grüngut und Mist 56’000 Liter Heizöl sparen

«Murimoos werken und wohnen» will eine Biogasanlage bauen und so Strom und Wärme gewinnen. Mit der von «Murimoos werken und wohnen» geplanten Biogasanlage wird ein Wärmeüberschuss erzeugt, der sonst 56'000 Liter Heizöl jährlich benötigen würde. Damit könnten rund 28 Einfamilienhäuser

Allesfresser verspeisen Hofabfälle

Sinnvolle Energie-Nutzung anfallender Reststoffe verbessert Wirtschaftlichkeit Auf Bauernhöfen jeder Art, in Pferdesportanlagen oder bei den meisten Grünbetrieben fallen, zahlreiche Bio-Abfälle an. Auch im Haushalt oder im Gewerbe entstehen jedes Jahr Millionen Tonnen an kompostlerbar
Biogasanlage Schweiz Thurgau

Minibiogasanlage mit Potential

Auf dem Betrieb Vetterli entsteht die erste Minibiogasanlage mit Feststofffermentation in der Schweiz UNTERHÖRSTETTEN - In Hofdüngern stecken nicht nur viele Nährstoffe, sondern auch ein enormes Energiepotenzial. Der Grossteil (2010 waren es 1,2 Mio Tonnen) gelangt direkt als Dünger u
Mini-Biogasanlage entwickelt

Mini-Biogasanlage in Unterhörstetten, Thurgau

Mini-Biogasanlage für den Thurgau entwickelt Die Kreuzlinger Firma Renergon hat ihren Biogasanlagen-Typ verkleinert. Er kann jetzt mit dem Mist einiger weniger Bauernhöfe betrieben werden. In Unterhörstetten dürfte so eine Kleinanlage zum ersten Mal gebaut werden. Der Miststock steht

Strom aus Grüngut

Biogasanlage in Tägerwilen noch dieses Jahr Noch dieses Jahr soll mit dem Bau der Biogasanlage in Tägerwilen begonnen werden. Verschiedene Partner wollen eine Setreibergesellschaft gründen. Auch die Stadt Kreuzlingen soll sich finanziell beteiligen. Derzeit liegen die Pläne für den Ba

RSD-Upgrade – Enormes Potenzial für Biogasanlagen

Die Feststoffvergärungsstufe für Nassvergärungsanlagen Die Wirtschaftlichkeit und die Verfügbarkeit von Nassvergärungsanlagen wird durch den Einsatz von strukturreichen, trockenen Feststoffen negativ beeinflusst. Zugleich wirkt sich die Verwendung von ohnehin vorhandenen festen Substr

Kanton Thurgau fordert den Bau von Biogasanlagen mit je 250 000 Franken

Davon profitieren auch Landwirte, die künftig Gülle zu Biogas umwandeln. Das birgt ein grosses Energiepotenzial. Denn erst 2,5 Pmzent davon wird genutzt. Der Kartton erhoht die Beitrage fiir Biogasanlagen auf eine Viertelmillion Franken und spielt damit einen Steilpass zur Thurgauer L

Fünf neue Biogasanlagen im Thurgau geplant

Thurgauer Zeitung 17.09.2013 Fünf neue Biogasanlagen geplant Das Kreuzlinger Unternehmen Renergon will mehrere Biogasanlagen im Thurgau bauen. Ein Experte des Kantons und auch das EKT bezeichnen die Technologie als interessant. Nach längerem Stillstand kommt Bewegung in die Biogas-Bra

BIOGAS Journal – Energieressource kommunale Bioabfälle

Werden kommunale Bioabfälle nur deponiert, sind sie klimaschädlich. Dabei könnten sie zu einer europaweit bedeutsamen Energieressource reifen: Aus dem Bioabfall lässt sich durch Trockenfermentation Biogas herstellen! Welche Verfahren aber sind an welchem Standort richtig – automatisie